Schwechat und „windy conditions“

Schwechat und „windy conditions“

2013

2017 – es geht abwärts …

… mit dem Handicap.
Gleich bei meinem ersten Turnier hier konnte ich mein Handicap verbessern, von meinen damals -44 auf -42. Die Rahmenbedingungen waren allerdings nicht gerade ideal. Von den Wetterverhältnissen her war es sehr durchwachsen. Windig ist es hier immer, doch hat es so sehr geblasen, dass die Kaffeetasse auf dem Teller gescheppert hat!

Kaffeetassen-Boogie vor dem Golf-Bogie

An diesem Tag hat es mich aber nicht besonders beeindruckt. Vielleicht, weil meine Bälle nicht so hoch flogen. So wurden sie vom Wind weniger abgelenkt und ich konnte das Turnier trotzdem erfolgreich beenden.

Schwechat und „windy conditions"

Ein paar Wochen danach war ein Turnier vom Golfclub Siemens, dem ich ja angehöre. Mir ist an diesem Tag eine „Super-Runde“ ausgekommen. Nicht nur, dass ich mein Handicap gleich um 6 Punkte auf -36 verbessert habe, habe ich auch den 2. Platz in der Nettowertung belegt. Ich war ganz baff!
Ich habe einen Preis bekommen – ein Gutschein im Werte von 15,- Euro, einzulösen hier im Shop. Preisgeld sozusagen. 😉 Ok … davon leben kann ich nicht, aber ich habe mich sehr gefreut.

Schwechat und „windy conditions"

2019 – es war ein schöner Tag

2020 – motiviert in Schwechat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.