Ca Degli Ulivi

Ca Degli Ulivi

www.golfclubcadegliulivi.it

Dass es eine Bergwanderung werden könnte, haben wir schon anhand der Umgebung festgestellt. Er lag in unmittelbarer Nähe zum Hotel, welches in den Hang hinein gebaut ist.

Obwohl wir sonst oft ein Cart buchen, wenn wir einen Platz nicht kennen, haben wir dieses Mal so gar nicht drüber nachgedacht. Am Tee 1 stand vor uns ein junges Pärchen, welches uns angesprochen hat. Es stellte sich heraus, dass sie den Platz kennen und aufgrund der teilweise sehr langen Wege zwischen den Bahnen ein Cart nehmen. Wir ließen uns nicht beirren und waren frohen Mutes, den Platz auch ohne Wagerl zu bezwingen. Allerdings haben wir uns den Weg zur tiefer liegenden Driving Range gespart und noch ein wenig die Aussicht über den See genossen. Der Golfclub verfügt über eine herrliche Terrasse!

Ich habe festgestellt, dass es zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Punkt 88 Höhenmeter Unterschied gibt. Nur ist es halt so, dass es immer wieder abwechselnd bergauf und bergab geht, man also die Höhenmeter mehrfach bezwingen muss. Einige der Bahnen liegen auch eher im Tal und sind sogar relativ flach.

Man merkt, dass sich der Betreiber des Platzes bemüht, ihn in Schuss zu halten. Verbesserungspotential ist jedoch vorhanden. Beispielsweise sind manche der Wege zwischendurch dermaßen geflickt und in schlechtem Zustand, dass schon das Drüberziehen des Trolleys schwierig ist. Auf manchen Bahnen war das Fairway sehr hoch. Dadurch, dass es in den Tagen davor geregnet hat, ist der Ball auch gleich liegen geblieben und nicht weit gerollt. Und die meisten der Sandbunker waren eigentlich nicht wirklich spielbar.

Manchmal stellt sich heraus, dass ein Cart doch ganz praktisch gewesen wäre! Wenn man nämlich über einen Hügel spielt und nicht weiß, wo der Ball aufkommen wird. Mit einem Cart fährt man ein Stück voraus und schaut sich die Gegend an, ist es doch ein Unterschied, ob man nur die Zeichnung im Birdiebook sieht oder die tatsächlichen Gegebenheiten. So bleibt so mancher ins (N)Irgendwo geschlagener Ball verschwunden.

Wir haben die Runde trotzdem genossen, sind wir doch leidenschaftliche Golfspieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Information

Auf dieser Webseite werden Cookies eingesetzt, kleine Dateien mit Konfigurationsinformationen. Sie helfen, individuelle Einstellungen zu ermitteln und spezielle Funktionen für die BenutzerInnen zu realisieren. Über die Browsereinstellungen sind Cookies dauerhaft deaktivierbar. Die Einstellungen für Cookies auf dieser Webseite sind auf "Erlauben". Durch die weitere Nutzung der Webseite bzw. durch Verwendung des "Cookies erlauben"-Knopfes, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen